Earth - Free Template by www.temblo.com
Design by ling-design
BLOG GÄSTEBUCH ARCHIV ABONNIEREN KONTAKT FEED

www.temblo.com
Unersättlicher Hunger nach,...

Auch von n0_0n3_m0r3

 

Ich bin hungrig, nicht nach McDonalds-Fraß.
Nicht nach Pizza, oder Kebap, und genauso wenig nach Froschschenkeln.
Einzig allein nach dir, und sonst niemanden, weder Essen, Trinken, oder andere Personen.

Du bist das Schoqi was nie Bauchweh verursacht
Egal wie viel man von dir nascht.
Du bist das Bier, was mich nur am Geruch betäubt.
Du bist heißer als Chilli.
Und erfrischender als Wasser.

Du bist das einzige für mich.

23.9.07 22:28


The Real And Only Ones

Geschrieben von meinem ganz persönlichen "Dichter" n0_0n3_m0r3

 

Augen, tiefer als ein schwarzes Loch.
Das Lächeln gewaltiger als eine Supernova

Wer wirds wohl sein? *nachdenk*
Nicht jeden Gedanke schenke ich ihr
Aber dafür den ersten und letzten eines Tages
Und alle Möglichkeiten dazwischen

Jemand der,...
..., mir immer beisteht
..., immer für mich da ist
 ..., immer zu mir kommen kann
..., mit mir und ich mit ihr über alles reden kann
..., mit mir alle Situationen durchsteht und man dann merkt,
    dass es noch intensiver zwischen uns wird.

Ich hab Sie so viel arg lieb.
Bis zum Mond und zurück.

Zu Fuß hinauf,
Mit dem Rad hinunter,
um schnell wieder bei ihr zu sein.

Selbst den Schmerz fühlen zu können
Und später auch miteinander zu lachen
Es gibt nichts,...
..., schöneres
..., verbindenderes

In den Armen halten
Sich,...
..., spüren
..., trösten
..., riechen
..., schmecken
..., zum lachen bringen


1ch 7183 d1ch 50 6an2 4r6 v077 m364 f377.

23.9.07 22:25


Nova Rock rocks =) Teil 1

Ich hatte hier mal vor einiger Zeit einen Beitrag verfasst. Ich hätte meinen Festivalpass eigentlich verkaufen müssen. Eigentlich. Hab ihn aber doch behalten dürfen.

Am 14.06.07 ging es los. Am Vormittag habe ich noch einen Nudelsalat gemacht, damit wir am Abend noch was "gscheits" zum Essen haben. Später bin ich dann zusammen mit einer Freundin zum Bahnhof gefahren. Schwer bepackt mit Campingrucksack, Schlafsack, Matten und Essen gings dann los zum Bahnsteig. Man wusste sofort welche Leute auf den Weg zum Bahngleis Richtung Nickelsdorf waren. Nach einiger Zeit kam dann unser Sonderzug, wir erhaschten uns einen Platz und warteten gespannt auf alles was danach auf uns zukam.

In Nickelsdorf angekommen, überraschte uns ein plötzliches Gewitter. Alles pitschnass. Sogar mein Festivalpass, mein Zugticket und mein Geld blieben nicht verschont. Als der Regen aufhörte kamen wir endlich in den heiß ersehnten Shuttlebus der uns zum Festivalgelände fuhr.

Wir hatten einen sehr langen Fußmarsch vor uns. Immer noch mit viel Gepäck. Viele Pausen später kamen wir bei der Bandausgabe an. Voller Hoffnung, dass unsere nassen Festivalpässe genommen werden, warteten wir. Alles reibungslos geklappt. Gut.

Auf zur nächsten Hürde. Campingplatz. Eine Freundin hatte uns zum Glück einen Platz reserviert. Also spannten wir unser Zelt in der Nähe eines Standes, der den Namen "Dänische Hotdogs" trug, auf. Erschöpft suchten wir unser Essen und fanden heraus, dass mein Freund es mitgeschleppt hatte und den wir wegen seiner Klopause verloren hatten. "Ruf ihn an", sagte meine Freundin. Getan, aber plötzlich läutet sein Handy bei uns. Wir hatten einen Teils seines Essens mit.

Musste dann seine Telefonliste durchforsten und schlussendlich, haben wir es geschafft ihn zu verständigen, uns einen Treffpunkt auszumachen und endlich zu Essen.

Großteils war das der "1. Tag". Gemütlich saßen wir am Abend noch zusammen. Hofften, dass unsere Schuhe bis zum nächsten Tag trocknen würden (mit Flip Flops wär das ne schmerzhafte Sache gewesen bei der Bühne).  

23.9.07 22:18


Freunde?!

Hab hier schon lange nicht mehr reingschrieben, aber ich muss gerade meinen Frust hier rauslassen. Dieses Wochenende war echt einer von paar Tiefpunkten in diesem Sommer. Ich bin das ganze verdammte Wochenende nur zu Hause gewesen (bis auf Samstag mit meinen Eltern in paar Möbelhäusern). Keiner ist für einen da. Niemand zum Reden. Alle haben was besseres zu tun. Sollen das Freunde sein? Sich nicht melden können? Nicht auf eine einfache Mail oder SMS antworten können? Darauf kann man doch eigentlich auch verzichten?!

Aber hauptsache sie kommen dann immer nur angetanzt, wenn sie was brauchen. Wen zum Zuhören suchen oder weiß sonst was. Dann ist man gut genug, natürlich. Aber wenn sie keine Probleme haben, dann ist man Luft.

Und beste Freunde sind auch sehr vergänglich. Ich will dieses Wort ja nicht mal mehr in den Mund nehmen. Man ist immer für einen da, durchlebt Höhen und Tiefen. Doch was, wenn jemand dazwischenfunkt? Die Person es nicht merkt? Dann zieht man den Kürzeren und wird vernachlässigt.

So schön das Leben auch sein kann, es hat auch viele unschöne Seiten. So wie ich es dieses Wochenende wieder mal gemerkt habe.

Und meinen Freund vermisse ich auch. Ich hatte mich so auf das Wochenende gefreut, aber er ist mit einem Freund weggefahren. Nunja, in ein wenigen Stunden ist wieder Montag und eine neue Woche beginnt. Neue Hoffnung.
12.8.07 22:30


Meine Digicam *heul*

Toll. Alles war voll lustig gestern, warn auf der Donauinsel reden, rumblödln, manche habn was getrunken und ja, warn recht chilliger Abend. Dann bin ich schon mit der 1. Partie um 23.30 nach Hause gefahren und komm erst am Weg nach Hause drauf, dass einer von den andren meine Kamera noch hat.

Ich hoff sooo sehr, dass er sie meiner Freundin mitgegeben hat. Wenn nicht, hoff ich, dass sie sie dann wenigstens in der Schule bekommt.

Ohne meiner Kamera ist das Leben nicht so, wie es sonst war. Ich fühl mich so "leer" ohne sie. Kann keine Fotos machen, wenn ich Lust dazu hab, etc..

Das is so blöd

2.6.07 16:49


Weltnichtrauchertag?

Wozu macht man solche besondren Tage? Was will man damit erreichen? Die Raucher dazu bewegen aufzuhören? Als ob das klappt, wenn man das an einem Tag mehr versucht als sonst. Will man die Nichtraucher schützen? Wie will man das denn machen? Ich bezweifle, dass es etwas bewirkt wenn man überall Rauchverbote aufstellt, denn Raucher werden immer einen Weg finden zu rauchen, auch wenn es Rauchverbote gibt.

Obwohl ich ein überzeugter Nichtraucher bin, weiß ich nicht ob solche Tage einen Sinn haben. Man sollte versuchen jeden Tag gegen Probleme anzukämpfen, nicht nur verstärkt an diesem einen Tag.

Wenn alle zusammenarbeiten, Raucher irgenwann einsehen, dass es wirklich schädlich für sie und ihre Mitmenschen ist, in Lokalen und in der Öffentlichkeit auch Rauchverbote aufgestellt werden, werden wir vielleicht mal in einer gesünderen und Nikotinfreieren Welt leben.

31.5.07 09:19


Fragen über Fragen..Gefühle

Ist es normal, wenn man eigentlich immer große Sehnsucht nach dem Freund hat, sich total freut ihn zu sehn und ihn dann wiederum total vermisst, dass man dann aufeinmal irgendwie so ein Gefühl hat, als sei es einem egal? Naja nicht egal - das is vielleicht das falsche Wort- aber man sich einfach nicht so extrem freut wie sonst immer? Verfällt man dann in diese Routine, die nach einigen Monaten eintrifft? Ist das ein Zeichen, dass einem der andere weniger wichtig ist als sonst immer? Das die Gefühle mit der Zeit dann verschwinden werden? Oder ändert sich das wieder?

Ich weiß es ist schwer über Gefühle zu reden (bzw. zu schreiben), aber irgendwie beschäftigt mich das gerade. Dieses Gefühl ist mir ein bisschen unheimlich, ich will nicht, dass das nach einer Weile noch stärker wird. Ich will wieder dieses Bauchkribbeln (das ich sogar noch vor 2-3 Wochen hatte), dieses Gefühl des Frisch-verliebt-seins am Anfang einer Beziehung das ich aber sehr wohl auch nach einigen Monaten noch hatte. Und jetzt? Wo ist es hin? Ist dieses Gefühl der Routine verfallen? Werden meine Gefühle schwächer?

Fragen über Fragen...auf die es wohl keine Antwort gibt (außer abwarten).

30.5.07 21:01


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]